Hausnotruf

Juliane sagt: "Ich brauche so was nicht! Zum Telefon komme ich auch so noch immer!"

Das war richtig, bis sie eines Tages im Bad einen Schwächeanfall hatte und mehrere Stunden hilflos am Boden lag. Das Telefon im Wohnzimmer war unerreichbar für sie. Hilfe zu rufen war unmöglich. Dabei wäre es so einfach gewesen, Hilfe zu holen mittels Hausnotruf.

Juliane hat nun ein Hausnotrufsystem, die Kasse übernimmt die Kosten, wir zusammen mit den Maltesern übernehmen die Rufbereitschaft.

Damit immer jemand da ist um zu helfen, wenn es nötig ist.